Die East-Ausstellung

„Am Anfang stand, wie es mit großen Ideen so geht, eine einfache Beobachtung. Walter Kempowski saß 1948 hungrig und beschmutzt in einem Güterwaggon, der ihn, von einem sowjetischen Militärgericht zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt, nach Bautzen bringen sollte. Bei einem Halt beobachtet er durch eine Ritze im Bretterverschlag ein spazierendes Ehepaar, sie im Blümchenkleid, er in Knickerbockern, sorglos im Sonnenschein. Das hat ihm den Schock von der Gleichzeitigkeit des Unvereinbaren versetzt. Wie viel Glück und Unglück, Harmloses und Tragisches, Lebensbedrohendes und Idyllisches stapeln sich in jeder Weltsekunde aufeinander! Das ist so unendlich, so unfassbar wie die Zahlen, die zwischen eins und zwei liegen.“ (Iris Radisch über Walter Kempowski, „Das Echolot, Abgesang ’45, Ein kollektives Tagebuch“)

Die Idee für die Fotosammlung knüpft an diese Beschreibung an. Sie basiert auf der Gleichzeitigkeit und Unvereinbarkeit von Ereignissen zwischen August 1989 und Januar 1990. Fotografinnen und Fotografen wurden um ein persönliches Bild für diesen historisch bedeutsamen Zeitraum in Deutschland gebeten. Manche gaben ein Bild, andere mehrere. Nicht für jeden Tag ließ sich ein Bild finden. Daher sind auch die kalendarischen Lücken Bestandteil des Projekts. Im Vordergrund steht der schweifende Blick, der persönlich Bedeutendes und Marginales gleichermaßen aufgreift und nicht auf die vollständige Erfassung oder gar Repräsentation historischer Ereignisse abzielt. Auf diese Weise erzeugt „Zu Protokoll“ eine multiperspektivische Chronik des Herbstes 1989. Eine lineare Erzählung wird damit bewusst vermieden. Die meisten Fotografien sind eher beiläufig entstanden. Erst mit dem Rückblick wurden sie
von den Autoren aus ihren Archiven als ein Zeugnis dieser Zeit ausgewählt. Fast alle haben dazu ihre Erinnerungen aufgeschrieben oder Textdokumente aus der Entstehungszeit zur Verfügung gestellt.

Buch zur Austellung

Die neue fotografische Sammlung der VNG Verbundnetz Gas AG Leipzig – die beteiligten Künstler:

Ursula Arnold, Tina Bara, Max Baumann, Sibylle Bergemann, Bernd Borchardt, Johannes Bruns, Karel Cudlin, Ursula Edelmann, Margit Emmrich, Arno Fischer, Gundula Friese, Gerhard Gäbler, Frank Gaudlitz, Sighard Gille, Konstanze Göbel, Willy Gursky, Ingrid Hartmetz, Matthias Hoch, Claudia Jeczawitz, Wolfgang Kil, André Kirchner, Harald Kirschner, Barbara Klemm, Thilo Kühne, Hansgert Lambers, Karl-Ludwig Lange, Dieter Leistner, Eva Leitolf, Werner Lieberknecht, Wiebke Loeper, Ute Mahler, Werner Mahler, Eva Mahn, Maix Mayer, Frank-Heinrich Müller, Günter Heinrich Müller, Jürgen Hohmuth, Peter Oehlmann, Dietrich Oltmanns, Helga Paris, Zayd Robert Paris, Manfred Paul, Ludwig Rauch, Timm Rautert, Joachim Richau, Evelyn Richter, Jens Rötzsch, Michael Rutschky, Merit Schambach, Rudolf Schäfer, Michael Scheffer, Hans-Christian Schink, Regina Schmeken, Michael Schroedter, Erasmus Schröter, Ursula Schulz-Dornburg, Sigrid Schütze-Rodemann, Alfred Seiland, Kathrin Senf, Klaus Staeck, Günter Starke, Thomas Steinert, Helfried StrauSS , Anett Stuth, Ines Thate-Keler, Peter Thieme, Camilo José Vergara, Wolf-Dieter Volkmann, Gerhard Weber, Wim Wenders, Marion Wenzel, Karin Wieckhorst, Thomas Wiegand, Thomas Wolf, Ulrich Wüst, Renate Zeun

 

E-Books

 
© 2009 i-fabrik GmbH